Von der Idee zum fertigen Kinder-Enzkreisführer

Von der Idee bis zum fertigen Kinder-Enzkreisführer

Im Herbst 2015 begann das Team vom Jugendring mit den ersten Planungen zum Kinder-Enzkreisführer, im Frühjahr 2016 startete das Projekt und seit dem 17. Dezember 2016 gibt es das fertige Werk zu kaufen.

Hier berichtet Bildungsreferentin Larissa Speer vom Ablauf des Projektes:

Was genau ist der „Kinder-Enzkreisführer“?

Der „Kinder-Enzkreisführer“ ist ein A5-Schuber mit 22 Heften. Jedes Heft steht für eine Gemeinde im Enzkreis. In den Heften stellen Kindergruppen aus den jeweiligen Gemeinden ihren Heimatort vor. Was gefällt ihnen besonders gut? Auf welchem Spielplatz toben sie am liebsten? Wo sind die schönsten Verstecke zum Klettern und ‚Lägerle‘ bauen?

Wie kam es zum Projekt „Kinder-Enzkreisführer“?

Wir wollten gerne etwas machen, bei dem die Meinung der Kinder im Enzkreis gefragt ist. Etwas, das sie direkt angeht und von dem sie unkompliziert was haben. Uns war wichtig, dass die Kinder ihre Meinung äußern können und sich ernst genommen fühlen. – Und da, wo sie daheim sind, sind Kinder Experten für das, was Kinder brauchen, gut finden oder auch vermissen. Wir haben die besten Experten um Rat gefragt, die wir bekommen konnten.

Wie ging das Ganze los?

Wir starteten einen großen Aufruf: „Macht mit beim Kinder-Enzkreisführer!“ und die Kindergruppen im Enzkreis haben sich gemeldet. Insgesamt haben 52 Gruppen mitgemacht, das sind knapp 700 Kinder!

Was haben die Gruppen gemacht?

Die Kinder bekamen einen Fragebogen von uns und eine Karte ihrer Heimatgemeinde. Damit zogen sie los, machten viele Bilder und notierten, was ihnen besonders gut gefällt und was sie sich wünschen.

Wie ging es weiter?

Hier im Jugendring wurden all die vielen Fragebögen ausgewertet und von der Grafikerin, Katrin Hofer, in ein tolles Layout gebracht.

Was ist das Besondere am „Kinder-Enzkreisführer“?

Es ist ein Projekt von Kindern für Kinder. Es ist keine Hochglanzbroschüre mit dem Anspruch auf Vollständigkeit. Im „Kinder-Enzkreisführer“ werden nicht alle Spielplätze aufgeführt und auch nicht alle guten Bäcker oder Eiscafés, aber es werden die Örtlichkeiten aufgeführt, die für die Kinder aus ihrer Sicht besonders wichtig sind und die die Kinder empfehlen.

Warum diese ungewöhnliche Aufmachung von Heften im Schuber?

Wir wollten etwas Praktisches, das war gesetzt. Nach viel diskutieren, probieren, überlegen und tun kam der Schuber mit den Heften raus. Wir sind der Meinung, dass der Schuber am praktischsten ist. Die Hefte lassen sich einzeln entnehmen, sodass man je nach Bedarf das Heft einer bestimmten Gemeinde mitnehmen kann und somit gleich alle Infos sowie die passende Karte bei sich hat.

Was hat es mit dem Maskottchen, einem Chamäleon, auf sich?

Ein Chamäleon passt sich seiner Umgebung an. Somit passt es auch zu jeder Gemeinde im Enzkreis, egal wie unterschiedlich diese auch sein mögen. Außerdem ist es frech, witzig und nicht ganz so kuschelig – einfach ein Sympathieträger.

Für wen ist der „Kinder-Enzkreisführer“?

Für alle, die da reinschauen wollen. Neuhinzugezogene ebenso wie Familien, die vielleicht sogar in der eigenen Gemeinde noch das ein oder andere unbekannte Plätzchen entdecken können. Oder die Lust haben, mit den Empfehlungen der Kinder in der Hand die nähere oder auch weitere Umgebung zu erforschen. Für Gruppenleitende und Lehrerinnen und Lehrer als Fundus mit Tipps und Ausflugszielen.

Wie wird der „Kinder-Enzkreisführer“ präsentiert?

Am 17. Dezember 2016 findet eine große Präsentationsveranstaltung in Niefern-Öschelbronn mit all den teilnehmenden Kindergruppen statt. Neben der Präsentation gibt es für die Kinder ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Clownkunst, Sport- und Spielaktionen.

Wie komme ich an den „Kinder-Enzkreisführer“?

Den „Kinder-Enzkreisführer“ gibt es ab dem 17. Dezember an der Infotheke im Landratsamt. Außerdem gibt es einzelne Verkaufsstellen im Enzkreis, die wir auf unserer Website unter www.jugendring-enzkreis.de bekanntgeben.

Und was passiert dann damit?

Dann dürfen sich alle Familien im Enzkreis über ein Produkt freuen, in dem die schönsten Spielplätze und ganz besondere Geheimtipps der Enzkreis-Kinder zu finden sind. Dann heißt es: Schaue über deine Heimatgemeinde hinaus und entdecke die spannendsten Ecken im ganzen Enzkreis – für Kinder von Kindern!

Hier können Sie den Kinderenzkreisführer bestellen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück