Unsere Bildungsveranstaltung „Sicher Essen auf Freizeiten“ am 3. April, ist aufgrund der Vielzahl von Anmeldungen bereits ausgebucht. Vielen Dank für euer zahlreiches Interesse. Und weil das Interesse so groß ist, wollen wir diesen Abend im kommenden Jahr wiederholen. Die entsprechenden Informationen geben wir rechtzeitig bekannt.

Bei der nächsten Kommunalwahl am 25. Mai 2014 sind erstmals Jugendliche ab 16 Jahren wahlberechtigt. Damit werden 2014 sieben Jahrgänge gleichzeitig zum ersten Mal auf kommunaler Ebene wahlberechtigt sein. Kommunalpolitik findet im unmittelbaren Lebensumfeld der Jugendlichen und jungen Erwachsenen statt. Hier besteht die Chance, Mädchen und Jungen für Politik zu interessieren und zu begeistern. Die jungen Menschen müssen über ihr Wahlrecht informiert werden, sie müssen wissen, was und wie in der Kommunalpolitik entschieden wird, wie die Wahl funktioniert und welche Einflussmöglichkeiten sie in der Kommunalpolitik auch über die Wahl hinaus haben. Es ist uns ein großes Anliegen, junge Menschen für die unterschiedlichen Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten in der Kommunalpolitik zu interessieren.

Auf Landesebene hat sich zur Wahlrechtsänderung ein Bündnis „Wählen ab 16“ unter Federführung der Landeszentrale für politische Bildung und des Landesjugendrings gebildet, das in den nächsten Monaten eine Erstwählerkampagne auf den Weg bringen möchte.

Hier findet Ihr nun die ersten Informationen über Überlegungen und Maßnahmen, die bis zum Wahltermin auf den Weg gebracht werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr in der Arbeit in Euren Jugendverbänden das Thema aufgreifen würdet und bei Euch in Eurer Gemeinde, Stadt und/oder beim Landratsamt Enzkreis kundig machen und die Erstwählerkampagne durch lokale Initiativen unterstützen würdet.

Weiterführende Informationen gibt es bei Facebook oder der Landeszentrale für politische Bildung.

Ihr habt sicherlich schon mitbekommen, dass mit SEPA ein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum eingeführt wird. Ab 1. Februar 2014 ist dann Schluss mit Bankleitzahl und Kontonummer, diese werden dann durch die BIC und IBAN ersetzt.

Wir haben aus diesem Grund unseren Zuschussantrag geändert und werden von nun an alle Überweisungen im SEPA Format vornehmen und bitten euch fortan um Verwendung des neuen Zuschussantrages mit der IBAN und BIC.

Bei Rückfragen stehen wir euch selbstverständlich telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

In unserem Freizeitheim in Beuren haben wir viele freie Termine. Ob euer favorisierter Zeitraum frei ist, könnt Ihr auf einen Blick in unserem Belegungskalender sehen.

Weitere Informationen über das Freizeitheim Beuren haben wir auf einer speziellen Seite aufgeführt. Einfach hier klicken.